Freuden des Alleinseins …

Nein, keine Angst, das bin ich sonst eigentlich nicht. Will ich auch nicht. Aber da auch Männer ab und zu zum Sport ausgehen (hm, ist das Erklimmen bunt bepunkteter Wände in Hallen als Sport zu bezeichnen?) wird mir oft donnerstags mal ein sturmfreier Abend beschert. Der wird dann immer mal wieder vollgepackt mit DVD-Abenden … oder eben auch mit Musik, die nur ich mag.

Björk läuft grad. Geht auch bei mir nicht immer. Aber immer mal wieder. Heute zum Beispiel. Die Best-of-CD mit allen wunderwunderschönen Songs Klanggebirgen von ihr. Björk ist so ein Streitthema. Ich kenne bisher nur einen Mann, der Björk mag … und der mag sie so sehr, dass er zu der Big Party anlässlich meines 18. Geburtstages im Wohnzimmer meiner Eltern rumhing und sich eine Special-Reportage über Björk anzuschauen.

Sonst bekomme ich immer nur den Spruch „Björk? Mag ich nicht … aber halt, da gab’s doch mal den Videoclip von Cunningham, wie hieß das Lied noch mal? Das mag ich …..“ Naja, wenigstens was eben …

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s