Nossen-Nord – Köln-Klettenberg

Nicki hat irgendwann mal gemeint, dass er lange Autobahnfahrten liebt. Dem konnte ich eigentlich nie zustimmen. Ich befinde mich mehr oder weniger häufig (zur Zeit einmal im Monat) auf der West-Ost-Achse über die A4, die A7, die A5 und dann wieder auf die A4. Eigentlich immer als Beifahrer, weil mein Bester wohl um seinen Ruf bei der Mitfahrzentrale fürchtet.

Gestern waren wir zu zweit allein unterwegs und ich durfte fahren. Ach, war das schön. Ab Eisenach gaben dann auch die verkrampften Oberarme nach und es rollte sehr entspannt. Und weil Schatzi so konzentriert an seinem Powerbook (da war’s wieder, das böse Wort mit „A“ 😉 ) gearbeitet hat und meinen Fahrstil so wenig kritisieren wollte/konnte und ich gar nicht für kleine Miezekatzen musste, durfte ich bis Köln durchfahren. Und ich hab’s in reichlichen 4 Stunden geschafft, juppi!

Das Wochenende sonst? War sehr schön, viele schöne leuchtendgelbe Rapsfelder, die Eltern mal ganz entspannt, die Nächte kurz und auf eine schöne Art verrückt, eine 30-er-Geburtstagsfeier die man ohne zu zögern als Kindergeburtstagsfeier bezeichnen konnte (mindestens 10 Kinder auf 30 Personen) … und Sonne pur.

Heut wird nun in den Mai getanzt – eigentlich war ja Hexenbrennen in meiner Heimat geplant, da überwog aber doch die Angst, dass man sich an meine rotschopfige Vergangenheit erinnert. Und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, doch einmal einen Maibaum gesetzt zu bekommen…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s