Prosecco-Girlgroup

Ich muss ja zugeben, dass ich als Kind sehr gerne musiziert habe. Ganz fleißig habe ich ein Instrument nach dem anderen gelernt, was dann im Ergebnis ein mindertalentiertes Musikerleben im Kirchenchor und mit Gitarre- und Keyboardauftritten auf Rentnerweihnachtsfeiern ergab. Als Highlight möchte ich hier erwähnen, dass ich bei „Jugend musiziert“ als Leadsängerin unserer Gitarregruppe „Guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch schon alle da“ performen durfte. Irgendwann war ich dann sehr erleichtert, als meine Eltern fanden, dass ich nichts mehr dazu lernen kann und mich doch lieber voll und ganz aufs Abi vorbereiten solle. Musikinstrumente wurden zeitweilig an Bekannte verborgt, die sich davon versprachen, der Frauenwelt mit romantisch auf der Gitarre begleiteten Liebesliedern zu imponieren. Musik wurde viel lieber gehört und allenfalls wurde im Auto oder unter der Dusche laut und falsch mitgesungen. Um Karaokebars mache ich nach erstem Herantasten lieber einen großen Bogen …

Soviel zu dem, was bisher geschah. Gestern abend wurde aus einem geplanten Mädels-Ausgeh-Abend kurzerhand ein Spieleabend – und aus dem kurzerhand ein „Singstar“-Abend. Mit gemischten Gefühlen ging ich nach der Arbeit da hin, konnte mich aber nicht drücken, schließlich hatte ich das gemeinschaftliche Geburtstagsgeschenk für Kerstin dabei. Empfangen wurde ich von meinen bereits betütelt giggernden Freundinnen, die laut – und ähnlich begabt wie ich – ins Mikrofon trällerten. Und was soll ich sagen? Es hat riesigen Spaß gemacht! Gut, vielleicht nicht unbedingt das „S.O.S.“ von Rihanna, das war dann doch ein bisschen zu schnell bzw. wir zu text-unsicher, aber ansonsten ist „Singstar“ das pure Vergnügen. Als wir uns dann im nachhinein noch mal auf Band anhörten, waren wir zwar froh, in entsprechender Sekt-Laune zu sein – aber immerhin waren wir auf der Skala der Sangeskünste bei dem Spiel von Anfang an über dem Level „Nichtskönner“ hinaus – und nur ganz selten im Bereich „Möchtegernsänger“. Und wie heißt es so schön: Übung macht den Meister ;-).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s