Ein Tag im Second Life …

Miez Miles verdient grad ihr erstes eigenes Geld in Second Life. Sie erntet Kartoffeln auf dem Acker von funny frisch und bekommt für 15 Minuten 1 L$. Hungerlohn, aber immerhin ist sie hier in Gesellschaft (von Chrisman McDonnell und Maddy Tenk).
Ansonsten hat Miez heute schon einen Typen getroffen, der auf der SIM der Deutschen Post mitten im verschneiten Tannenwald stand und „mal eben ein stilles Örtchen brauchte, um seine Haare wieder zu suchen“ – die waren nämlich plötzlich weg. Er hat sie aber glücklicherweise wiedergefunden und hat Miez den Onyx Club als coolen Ort empfohlen, bei dem ist er sogar schon Gold Visitor.
Dann war Miez bei Weltbild (übrigens mein Favourite bisher), wo sie zwar nicht die DVD-Trailer im Kino anschauen konnte, dafür aber in aktuelle Musik in der Musiclounge reinhören konnte, einen wunderschönen Vollmond und romantischen Sternenhimmel bewundern konnte, in der Strand-Tanz-Bar wirklich den perfekten Hüftschwung hingelegt hat, dann noch kurz auf dem kleinen Felsen nebenan auf der Yoga-Matte ein paar Asanas geturnt und – absolut grandios auf dem mondbeschienenen Meer windgesurft ist(okay, da ist Miez dann runtergefallen und stand ratlos am Meeresgrund). Ein ganz, ganz toller Tag. Leider war Miez bei Weltbild ganz alleine und leider wurde sie ihre Tanzbewegungen nicht wieder los, sodass sie in seltsam anmutenden Tänzen unterwegs war. Da half nur noch der sofortige Ausstieg aus Second Life.

Jetzt hat Miez 2 L$ in ihrer Tasche und wird ordentlich einen draufmachen heut abend …

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s